forex trading logo

Sponsoren

    
Behandlungsmethoden

Rückenschmerzen sind inzwischen zu einer Art Volkskrankheit geworden, leiden doch Studien zufolge bis zu 80% der deutschen Bevölkerung unter Rückenbeschwerden.

Sie entstehen häufig durch muskuläre und psychische Ursachen mit der Folge, dass die Verspannungen und Muskelverhärtungen zu Rückenschmerzen führen. Meistens aber ist der Verschleiß oder eine Arthrose der Wirbelsäule die Hauptursache.

Operation oft unumgänglich

Heutzutage wird nicht immer gleich zu einer Operation geraten, inzwischen werden aber dennoch vielfach die Intradiskale Wärmeapplikation oder auch die Facettendenervierung angewandt. Bei einer Operation gibt es drei verschiedene klassische Möglichkeiten. Zunächst einmal natürlich die offene an der Wirbelsäule. Die zweite Möglichkeit ist die mikroskopische oder endoskopische durch einen kleinen Schnitt an der Wirbelsäule. Und die dritte Methode ist die schonendste, aber oft nicht so wirksame. Hierbei werden chemische Substanzen gespritzt.

Gezielt mit der Facettendenervierung vorgehen

Bei einem neueren Verfahren, der invasiven Thermokoagulation oder auch Facettendenervierung, lassen sich die Schmerzen gezielt ausschalten. Bei der  Facettendenervierung werden die Schmerzen im Rücken mit Hitze bekämpft. Dieses geschieht unter Betäubung: es wird eine Hochfrequenz Hitzesonde mit einem kleinen Stich zu der schmerzenden Nervenwurzel geschoben. Bei der Facettendenervierung kommt ein digitales Röntgenverfahren zum Einsatz, das den Ärzten dann ein hochauflösendes, bewegtes Bild der Hitzesonde zeigt. Wenn bei der  Facettendenervierung die Sonde dann an der richtigen Stelle sitzt, wird die Spitze langsam und mit hochfrequenten Schwingungen erwärmt. Dadurch werden die Nervenfasern verödet, und die Schmerzleitung ist dauerhaft unterbrochen. Die Vorteile bei der Facettendenervierung gegenüber einer Operation sind für den Patienten, dass er keiner medikamentösen Belastung ausgesetzt ist und dass mit dem ambulanten Verfahren eine gezielte und lange Wirkung erreicht wird. Der durchschnittliche Erfolg liegt bei ca. 80%.

Ein weiteres modernes Verfahren

Ein anderes neueres Verfahren ist die Intradiskale Wärmeapplikation. Bei der Intradiskale Wärmeapplikation wird über einen speziellen, dünnen, biegsamen Schlauch ca. 15 Minuten lang Wärme von 40-60° C in die erkrankte Bandscheibe geleitet. Die Bandscheibe zieht sich durch die Hitze wieder zusammen und stellt die alte Form wieder her.

Ob man sich nun bei der Beratung mit dem Facharzt für eine klassische Operation, die Facettendenervierung oder auch die Intradiskale Wärmeapplikation entscheidet, zur Stabilisierung des Rückens sind immer auch sportliche Bewegung oder Wassergymnastik hilfreich.

 

Nackenverspannungen

Sponsoren

    

News-Archiv




Impressum | Free SMS | Gesundheits Blog | Magazin Hamburg | Kontaktlinsen | Hinoki
Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.