forex trading logo

Sponsoren

    
Die richtige Matratze bei Rückenschmerzen

Entgegen der weitverbreiteten Meinung, das Schlafen auf harten Matratzen wäre rückenfreundlicher, hat man jetzt herausgefunden, dass das Schlafen auf weichen Matratzen besser für die Gesundheit ist.

Gerade bei Schmerzen in der Lendenwirbelregion ist es wesentlich angenehmer, auf einem weichen Untergrund zu liegen. Die Unterlage gibt mehr nach und passt sich so der Form des Körpers und somit der Wirbelsäule an. Schmerzen werden dadurch wesentlich gelindert. Der Schlaf ist erholsamer und kann unter Umständen sogar länger andauern.

Im Schlaf regenerieren

Verspannungen im Nackenbereich kann man ebenfalls auf eine falsche Matratze zurückführen. Dann sollte sie allerdings etwas härter sein, da es sonst zu zusätzlichen Verkrampfungen kommt. Auch die Durchblutung kann durch einen zu harten Untergrund eventuell gestört werden. Dadurch können Taubheitsgefühle in den Beinen und ein Einschlafen der Arme und Hände ein Zeichen dafür sein, dass es sich um die falsche Matratze handelt. Im Schlaf soll sich der Körper regenerieren, und nicht zusätzlich belastet werden. Wer möchte morgens schon wie gerädert wach werden? Rund 1/3 seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf! Außerdem soll die natürliche Form der Wirbelsäule im Schlaf erhalten bleiben. Sie soll also nicht „verformt“ werden. Wird sie es doch, kann man selbst daraus schließen, dass es nach einer gewissen Zeit Schmerzen verursacht. Dadurch dreht und wendet man sich und der Schlaf ist unruhig. Man fühlt sich ständig unausgeschlafen. Ein Kreislauf beginnt.

Moderne Matratzen

Matratzen aus Schaumstoff sind inzwischen weit verbreitet. Sie geben punktuell nach. Daneben gibt es noch viskoselastische Matratzen. Diese geben der ganzen Körperfläche nach, das heißt der Druck des gesamten Körpers wird gleichmäßig verteilt. Latexmatratzen sind ebenso nachgiebig wie Schaumstoffmatratzen. Federkernmatratzen sind selbstverständlich härter und daher weniger nachgiebig, wobei es hier natürlich verschiedene Härtegrade gibt. Futons sind sehr fest und daher keinesfalls für jeden Rücken geeignet. Selbstverständlich braucht jeder seine eigene Matratze, da jeder Mensch auch unterschiedliche Bedürfnisse hat, weshalb einteilige Unterlagen für Doppelbetten nicht so geeignet sind. Beim Matratzenkauf ist also auch unbedingt eine Beratung notwendig! Eventuell sollte man vorher auch seinen Orthopäden konsultieren, der sicherlich nützliche Tipps geben kann.

 

Nackenverspannungen

Sponsoren

    

News-Archiv




Impressum | Free SMS | Gesundheits Blog | Magazin Hamburg | Kontaktlinsen | Hinoki
Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.