forex trading logo

Sponsoren

    
Rückenschmerzen bei der Gartenarbeit vermeiden
Sonntag, den 29. Juli 2012 um 08:23 Uhr

Es gibt viele Hobbygärtner, die Rückenprobleme bei der Arbeit im Garten haben.

Es gibt allerdings ein paar einfache Möglichkeiten, wodurch die Muskulatur gestärkt werden kann und der Überbelastung wird damit vorgebeugt. Schließlich wird im Garten eigentlich Entspannung gesucht und jeder möchte dort Ruhe und Frieden. Diese Entspannung ist dann allerdings gleich wieder vorbei, wenn der Rücken Probleme bereitet. Durch kleine Schritte kann die Arbeit rückenschonend sein und ein Garten kann auch so geplant werden, dass es dem Rücken nicht schadet.

Das Aufwärmen vor der Arbeit

Wird Gartenarbeit richtig ausgeführt, dann ist sie für den Rücken harmlos und kann die Muskulatur auch noch stärken. Werden die Blumenbeete gepflegt oder andere Arbeiten werden verrichtet, so kann dies für den Rücken sogar ein Fitnesstraining sein. Dem Rücken tut jede Form der Bewegung gut, doch wie beim Fitnesstraining ist zu beachten, dass die kalte Muskulatur nicht überlastet wird. Zu Beginn sind Aufwärm- und Dehnübungen sehr gut. Rückenprobleme kommen dabei eher selten durch eine falsche Haltung, denn sich immer mal wieder zu bücken ist nicht schlimm. Wird immer wieder dieselbe Bewegung wiederholt, dann führt dies meist zu Rückenschmerzen. Zum Hexenschuss kommt es häufig durch das wiederholte Vorbeugen und einer gleichzeitigen Drehbewegung. Die Arbeit sollte deshalb abwechslungsreich gestaltet werden. Wichtig ist auch, dass zu schweres Heben vermieden wird. Es sollte auf den Körper gehört werden, denn Schmerzen zeigen, dass etwas übertrieben wird.

Die Gartenplanung

Bei der Gartenarbeit ist nicht nur das richtige Verhalten wichtig. Das Leben kann durch eine geschickte Planung des Gartens leichter gemacht werden, wenn dieser beispielsweise umgebaut oder neu angelegt wird. Viele Arbeiten fallen bereits nur deswegen an, weil der Boden nicht passend vorbereitet wurde. Durch Bauarbeiten ist die Erde oft stark verdichtet und darüber kommt dann eine dünne Schicht des Mutterbodens. Für diverse Arbeiten sollten Bauherren deshalb Teile des Gartens sperren. Ansonsten ist auch ein Hochbeet im Garten etwas sehr angenehmes, denn dieses kann im Sitzen oder im Stehen gepflegt werden.

 

Nackenverspannungen

Sponsoren

    

News-Archiv




Impressum | Free SMS | Gesundheits Blog | Magazin Hamburg | Kontaktlinsen | Hinoki
Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.