forex trading logo

Sponsoren

    
Ist eine Bandscheiben-OP immer sinnvoll?
Dienstag, den 07. August 2012 um 11:53 Uhr

Bandscheibenschäden sind häufig Ursachen für den Gang zum Orthopäden, der entweder zu Tabletten, Spritzen oder zu schnell zu einer OP rät.

Welches sind die Risiken für eine Erkrankung?

Schwaches Bindegewebe, schwache Muskeln, Verschleiß der Wirbel oder Wirbelgleiten können für dieses Rückenleiden Voraussetzung sein.

Leitlinie zum Kreuzschmerz

Nach einer neuen Leitlinie zum Kreuzschmerz ist es falsch, bei einem Bandscheibenvorfall erst einmal zum Skalpell zu greifen. Empfohlen wird unter anderem mehr Bewegung. Operiert wird dagegen bei einer Spinalkanalstenose, einer Wirbelkanalenge, die man anhand deutlicher Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen sowie gestörter Blasen-und Darmfunktion erkennen kann.

Wodurch wird die Wirbelkanalenge ausgelöst?

Bei der Wirbelkanalenge wird der Rückenmarkkanal durch angeschwollene Bänder oder neugebildeter Knochenmasse so eingeengt, dass Nerven geschädigt werden. Es wird dabei häufig übersehen, dass diese Verschleißkrankheit oft Ursache für Gehbeschwerden älterer Menschen ist. Zwar bieten Krankengymnastik und andere Maßnahmen eine Entlastung, aber durch moderne, schonende Technik der gezielten Entfernung wenigen Knochen- oder Bandmaterials können Nerven vom Druck befreit werden, und der Operierte nun beschwerdefrei leben.

Ursachen des Bandscheibenvorfalls

Häufige Ursache des Bandscheibenvorfalls ist die jahrelange Vorschädigung der Bandscheibe bei Überlastung. Bewegungsmangel, wie er typisch für unsere Gesellschaft ist, wirkt dabei beschleunigend.

Ratschläge

Allgemein wird geraten, bei Schmerzen an der Wirbelsäule erst einmal Schmerzmittel zu nehmen oder es mit Physiotherapie zu versuchen, denn in Untersuchungen wurde festgestellt, dass im Allgemeinen eine Bandscheiben-OP nicht sehr nachhaltig ist. Nach einigen Jahren klagen Patienten mit oder ohne Eingriff über gleich viel Schmerzen.

Das Postdiskektomie- Syndrom

Für Schäden nach einer Operation gibt es sogar eine Krankheitsbezeichnung, das „Postdiskektomie-Syndrom. In Deutschland wird schon lange darüber geklagt, dass die Eingriffe zunehmen, nämlich innerhalb von fünf Jahren um 43%. Krankenhäuser verdienen daran.

Möglichkeiten der Behandlung

Geraten wird Menschen mit Rückenproblemen zur Gymnastik für Bauch und Rücken sowie moderater Bewegung zur Stärkung. Durch Bewegung werden Endorphine freigesetzt, und der Kranke fühlt sich schnell wohler.

 

Nackenverspannungen

Sponsoren

    

News-Archiv




Impressum | Free SMS | Gesundheits Blog | Magazin Hamburg | Kontaktlinsen | Hinoki
Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.