forex trading logo

Sponsoren

    
Spinalkanalstenose

Als Spinalkanalstenose bezeichnet man eine Verengung des Kanals, welcher durch die Wirbelsäule gebildet wird und sich durch das Rückenmark und die Nerven zieht. Der Spinalkanal wird im Medizinischen auch als Canalis spinalis bezeichnet und ist umgangssprachlich als Rückenmarkskanal bekannt. Der Kanal enthält das Rückenmark mit seinen Häuten und wird von den Wirbellöchern, Wirbelbögen und Wirbelkörpern umgeben. Darüber hinaus zählen noch die Bandscheiben und die Ligamenta flava, ein wirbelsäulenstabilisierndes Band, dazu. Die Spinalkanalstenose ist entweder eine vollkommene oder teilweise Verengung des Rückenmarkskanals und je nachdem in welchem Körperabschnitt die Stenose herrscht, äußern sich ganz verschiedene Krankheitszeichen.

Es gibt zwei Möglichkeiten für Gründe einer Verengung der Canalis spinalis: Entweder die Verengung ist angeboren, zum Beispiel bei Fehlbildungen und Knochenaufbaustörungen oder die Spinalkanalstenose wird erworben. Letzteres passiert beispielsweise durch abnutzungsbedingte Veränderungen oder als Folge von Knochenverletzungen und Knochenerkrankungen. Vorwiegend ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen leiden unter dem Krankheitsbild der Spinalkanalstenose. Häufig äußert sich die Stenose als Rückenleiden. Die Betroffenen klagen über Ischias - und Kreuzschmerzen, können teilweise kaum Gehen und Stehen und verspühren manchmal auch ein Kribbeln bis hin zum Taubheitsgefühl in den Beinen. In besonders schwerwiegenden Krankheitsfällen schlägt die Stenose sogar auf die Geschlechtsorgane und die Blase. Um eine endgültige Diagnose zu sichern, sind bildgebende Verfahren notwendig. Hierbei reichen die herkömmlichen Röntgenaufnahmen jedoch nicht aus, weil meist die Verengung des Wirbelkanals nicht eindeutig zu erkennen ist. Für eine sichere Feststellung der Erkrankung ist die Computertomografie ( CT ) und die Magnetresonanztomografie ( MRT ) notwendig.

Anhand dieser Untersuchungen lässt sich der Wirbelkanal im Querschnitt darstellen und auch der genaue Ort der Stenose lässt sich ausfindig machen.
Nach vorangegangener Diagnose der Spinalkanalstenose werden meist zunächst schmerzlindernde Medikamente und Physiotherapie vom behandelnden Arzt verordnet. Als geeignete Sportart für Stenose - Patienten wird das Fahrradfahren von vielen Medizinern empfohlen. Hierdurch dehnt der Patient die Wirbelsäule, die Nerven haben wieder mehr Platzt und der Schmerz lässt nach. Wenn diese ersten, konservativen Therapiemaßnahmen keine Verbesserung des Gesundheitszustandes erreichen, kann ein operativer Eingriff helfen, den Patienten von seinen Schmerzen zu befreien. Bei einer solchen Operation wird der knöcherne Wirbelkanal vergrößert, um den Nervenstrukturen den benötigten Raum wieder zu verschaffen.

 

Nackenverspannungen

Sponsoren

    

News-Archiv




Impressum | Free SMS | Gesundheits Blog | Magazin Hamburg | Kontaktlinsen | Hinoki
Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.